Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Junge Akrobaten in der Residenz

Die jungen Künstler zeigen ihr Können

Die jungen Künstler zeigen ihr Können, © Achim Tröster

10.05.2019 - Artikel

Nudagbe

Zwanzig Straßenjungen aus Cotonou haben am Abend des 7. Mai die Gäste in der deutschen Residenz mit lebhaften Zirkuskunststücken erfreut. Die jungen Akrobaten werden von der „Renate und Alexander Camaro-Stiftung“ über den beninischen Verein Nu Dagbe unterstützt. Nu Dagbe bedeutet „Etwas Gutes“ in der lokalen Sprache Fon. Auf Initiative des Musikers und Akrobaten Segun Olabisi kümmert sich Nu Dagbe um die Straßenjungen und gibt ihnen eine Perspektive und einen familiären Rahmen.

Nu Dagbes Traum wäre es, ein Haus zu errichten, in dem die Jungen unterkommen könnten, und eine echte Zirkusschule zu gründen, um ihnen auch die Aussicht auf einen Beruf zu geben. Die jungen Akrobaten, die aus den am meisten benachteiligten Schichten der Gesellschaft kommen,  bekamen für ihr Geschick, ihren Enthusiasmus und ihren Schwung einen herzlichen und starken Applaus. Der Abend hat dazu beigetragen, die Initiative der Camaro-Stiftung und von Nu Dagbe in Cotonou bekannter zu machen und ihr weiter Türen für neue Zusammenarbeit zu öffnen.   

Die jungen Künstler zeigen ihr Können
Die jungen Künstler zeigen ihr Können© Achim Tröster

nach oben