Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Regionalkonferenz der „Green Innovation Centres“ in Cotonou

Teilnehmer der Konferenz mit dem Landwirtschaftsminister und Botschafter Tröster

Teilnehmer der Konferenz mit dem Landwirtschaftsminister und Botschafter Tröster, © La Nation

25.09.2018 - Artikel

Experten aus den 15 Empfängerländern des deutschen Kooperationsprogramms „Green Innovation Centres“ tauschen sich in Cotonou aus

Die jährliche Konferenz der Projekte „Green Innovation Centres“ findet 2018 in Benin statt. Bei der Eröffnung hob Botschafter Tröster die großen Anstrengungen der Regierung der Republik Benin hervor, den Agrar- und Ernährungssektor für eine nachhaltige und effektive ländliche Entwicklung zu stärken.

 

Vom 24. bis 28. September treffen sich in Cotonou rund 180 Experten aus dem Agrar- und Lebensmittelsektor zu einem intensiven Erfahrungsaustausch, Trainingsworkshops und Exkursionen. Die Experten kommen aus den 15 Empfängerländern des deutschen Kooperationsprogramms „Green Innovation Centres“, darunter Benin. Die Zentren fungieren in den verschiedenen Ländern als echte Treiber der ländlichen Entwicklung. Auf dieser Ebene konzentriert sich die deutsche Zusammenarbeit auf die Förderung der Einkommenssteigerung der Kleinbauern, die Schaffung von Arbeitsplätzen, insbesondere in der Produktverarbeitung, und die Bereitstellung von Lebensmitteln in ländlichen Gebieten.


Das Programm ist Teil der Sonderinitiative „Eine Welt ohne Hunger“, die vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gestartet wurde. Diese spezielle Initiative zielt darauf ab, die Erreichung der Ziele der nachhaltigen Entwicklung im Allgemeinen und der ODD 2 im Besonderen (Hungerbekämpfung und Ernährungssicherheit) zu fördern.


nach oben